SV Lokomotive Uebigau e.V.

vdes ksbee sportjugend bb LSB Brandenburg Logo SKVB logo FK SBB FLB 145px Deutscher Fußball Bund logo.svg
Website Header

Fußball: → Knapper Sieg←

Am Samstag mussten die Uebigauer bei der Spielgemeinschaft Doberlug-Kirchhain ran. Es war ein Spiel zwischen den Strafräumen. Die erste nennenswerte Chance hatte P. Güldener, als er sich ca. 25 Meter vor dem Tor ein Herz fasste und abzog. Der Torwart konnte den Ball zur Ecke klären. Die zweite dicke Chance hatte J. Lehmann für den Gastgeber. Seinen Schuss konnte K. Dege noch an den Pfosten lenken und dann wurde die Situation von der Verteidigung geklärt.

In der zweiten Halbzeit sah man fast dasselbe Bild. Uebigau hatte zwei gute Chancen nach Eckbällen, welche nicht zum Torerfolg geführt haben. Aber in der 76. Minute sollte ein Standard die Lok-Kicker in Front bringen. D. Janischewsky führte einen Einwurf schnell aus und der völlig freistehende D. Ludewig konnte den einlaufenden M. Große wunderbar bedienen. Dieser hielt nur den Fuß hin und erzielte den Treffer des Tages. Der Gastgeber hatte nach dem 0:1 auch noch eine große Möglichkeit zum Ausgleich: nach einem Lattenabpraller gab es zwischen zwei Doberlugern ein Abstimmungsproblem, so dass J. Lehmann den Ball nicht mehr richtig verarbeiten konnte und die Situation von der Lok-Abwehr bereinigt wurde. So blieb es auch beim 0:1.

Fazit: Die SpG Doberlug-Kirchhain bemühte sich das Spiel zu machen und die Uebigauer im Mittelfeld schnell anzulaufen, so dass diese ihr gewohntes Spiel nicht aufziehen konnten. Die Lok-Kicker erwischten auch nicht ihren besten Tag. Das Spiel brachte auf beiden Seiten wenige Torszenen hervor. M. Große war bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft auch gleich der Matchwinner. Das wird bestimmt sehr „teuer“ für ihn werden ;-)

 

Die SpG Züllsdorf/Uebigau II/Herzberg II verlor ihr Heimspiel nach 2:0 Führung noch 2:3 gegen den SV 1919 Prösen. Ärgerlich hierbei war vor allem, dass in der zweiten Halbzeit genug Chanchen da waren um wieder in Führung zu gehen und so das Spiel zu gewinnen. Selbst nach dem 2:3 bekam man in der letzten Spielszene noch einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen. Der Prösener Torwart lenkte den Schuss an den Innenpfosten, anschließend wurde der Ball geklärt. Diese Situation war symptomatisch für den sehr unglücklichen Spielverlauf aus Sicht unserer Spielgemeinschaft.

 

Ergebnisse Junioren:

E-Junioren: VfB Herzberg 68 : SV Lok Uebigau 6:3

D-Junioren: VfB Hohenleipisch II : SV Lok Uebigau 14:0

C-Junioren: VfB Herzberg 68 : SpG Falkenberg/Uebigau II 15:0

 

Der Ausblick für das kommende Wochenende (17.09.-19.09.21):

 

Freitag:

Alte Herren: SV Lok Uebigau : VfB Herzberg 68. Anstoß ist um 18:00 Uhr

 

Samstag:

F-Junioren: SV Lok Uebigau : ESV Lok Falkenberg I. Anstoß ist um 09:00 Uhr

E-Junioren: SV Lok Uebigau : FSV Doberlug-Kirchhain 2021. Anstoß ist um 09:45 Uhr

C-Junioren: SpG Falkenberg/Uebigau I : SV Preußen Elsterwerda. Anstoß ist um 11:00 Uhr in Uebigau.

Männer: SV Aufbau Oppelhain II : SpG Züllsdorf/Uebigau II/Herzberg II. Anstoß ist um 13:00 Uhr in Oppelhain.

 

Sonntag:

Männer: SV Lok Uebigau : Wacker Reichenhain. Anstoß ist um 14:00 Uhr

 

 

Am Mittwoch den 22. September reist die SpG Falkenberg/Uebigau II zum Nachholspiel zum SV Preußen Elsterwerda. Anstoß ist um 18:00 Uhr in Elsterwerda-Biehla.

 

 

K. Arndt und J. Borchhardt

Drucken

Copyright © 2022 SV Lok Uebigau e.V.. Alle Rechte vorbehalten.